Aktuelles

"Besser als nichts!"

09. Juni 2020 | Aktualisierung: 20. Juni 2020

Die neuen Lockerungen seitens der bayerischen Staatsregierung haben uns fast überholt.

Lockerungen Juni

Ab 17. Juni starten wir mit unseren Orchestern wieder mit dem Probenbetrieb. Doch die Vorgaben des Gesundheitsministeriums sind enorm. Es dürfen beispielsweise nur 10 Musiker gemeinsam proben. Da ist dann aber der Dirigent schon mitgerechnet. Am schwierigsten umzusetzen ist die Vorgabe, dass zwischen den Teilnehmern drei Meter Abstand sein muss. So brauchen wir dafür wirklich den ganzen Probenraum, der ja nun wirklich nicht klein ist.

MV Probenraum web
Foto: Peter Gaschler

Die Dirigenten Martin Brunner und Conny Gaschler richteten gemeinsam mit Lothar Prechtl und Peter Gaschler den Probenraum "corona-konform" her.  Dabei verschwanden auch die bisher verwendeten Stühle im Stuhllager. Sie sind gepolstert und dürfen nicht verwendet werden. Dankenswerter Weise hat uns die Gemeinde vorübergehend Stühle mit abwischbarer Oberfläche ausgeliehen. Es wurde alles ausgemessen und markiert. Selbstverständlich wurde auch das vereinseigene Hygienkonzept den neuen Vorgaben angepasst. Nun steht dem Probenbeginn unter Auflagen nichts mehr im Wege.

Die Dirigenten gestalteten inzwischen gemeinsam mit den Musikern einen Gruppenplan. So proben die beiden Nachwuchsorchester in fünf Kleingruppen. Die Jugendblaskapelle übt in vier Gruppen. Die Stückauswahl wird entsprechend angespasst, damit das Musizieren auch in den kleinen Besetzungen Spaß und Sinn macht.

Wir freuen uns, dass es jetzt wieder musikalisch losgehen kann, auch wenn alles noch sehr eingeschränkt ist. "Besser als nichts!"

 

Endlich wieder Blasmusik - ausnahmsweise

23. Mai 2020

AltenheimPanoramaWeb

"Wir könnten doch vor unserem Seniorenheim ein Ständchen spielen." Mit dieser Idee einer Musikerin bei einer Videokonferenz unserer Blaskapelle begann alles. Die Vorstandschaft nahm Kontakt zur Hausleitung der "DoreaFamilie" auf, die von der Idee gleich begeistert war. Der Vorsitzende Peter Gaschler beantragte die entsprechende Ausnahmegenehmigung beim Landratsamt. Als der positive Bescheid einging, war die Freude groß. So trafen sich unsere Musiker am Samstagnachmittag in der genehmigten halben Stunde im kleinen Park hinter dem Seniorenheim. Wie angeordnet stellten sie sich in einer Reihe auf. Untereinander mussten sie 1,50 Meter und zum Haus 10 Meter Abstand halten. Trotz des schlechten Wetters warteten die Senioren schon an den Fenstern. Mit einigen Märschen, Walzern und Polkas bescherten unsere Musikanten den Senioren eine kleine Abwechslung und etwas Freude. Bürgermeister Thomas Falter und 3. Bürgermeister Günther Pronath waren auch zum Zuhören gekommen. Ebenso öffneten einige Nachbarn des Seniorenheims ihre Fenster, um beim Ständchen mit dabei zu sein. Für die Musikanten selbst war es trotz der Regenschauer schön, nach monatelanger Zwangspause wieder miteinander spielen zu können. Mit dem traditionellen Steigermarsch "Glück Auf!" endete mit Applaus, Dankesrufen und gegenseitigem Zuwinken dieser ganz besondere Auftritt unserer Jugendblaskapelle.

Ein Video unserer Aktion finden Sie hier!

Altenheim1Web

Foto oben: Günther Pronath; Foto unten: Lothar Prechtl

Unser Verein in der "Corona-Krise"

11. Mai 2020

Einzelunterricht

Aufgrund der staatlichen Lockerungen dürfen wir den Einzelunterricht wieder aufnehmen. Wir beginnen damit am Mittwoch, 13. Mai 2020 in Teilen.
Unsere Ausbilder setzen sich mit den Schülern entsprechend in Verbindung. Die Räume sind gemäß den Bestimmungen ausgestattet.
Zum Einzelunterricht sind das Hygienekonzept des Mehrgenerationenhauses und das Hygienekonzept für die Unterrichtsräume des Musikvereins zu beachten.

Nachwuchsorchester und Jugendblaskapelle

Die beiden Nachwuchsorchester und die Jugendblaskapelle dürfen bis auf Weiteres noch nicht proben. Auftritte finden derzeit nicht statt.

Jahreshauptversammmlung

Die für Mai geplante Jahreshauptversammlung wird nachgeholt, sobald solche Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen.